Dienstag, 14. Februar 2012

Würzburg Virtuell im Jahr 1525


Aus der Einführung zum Projekt:

"Die moderne Informationstechnik bietet neue Möglichkeiten, den Wandel des Würzburger Stadtbildes anschaulich zu machen – für den Historiker, aber auch für den interessierten Laien. Das vom Lehrstuhl für Informatik II (Prof. Dr. Jürgen Albert) und der Universitätsbibliothek Würzburg mit Unterstützung des Mainfränkischen Museums unternommene Projekt „Würzburg virtuell 1525“ versucht die im Fürstenbaumuseum auf der Festung Marienberg gezeigten Stadtmodelle aus Holz und Pappmaché in die Welt der Bits und Bytes zu überführen ..."

Das Stadtmodell 1525



dazu zahlreiche Detaildarstellungen und Bauwerke aus dem Stadmodell 1525, sowie Panoramen.

Abgeleitete Animationen
 


Die Animationen als Download (Format AVI) 

Mehr unter franconia.uni-wuerzburg.de